Dieses Jahr mussten wir unser Zeltlager leider in den etwas kälteren September verschieben. Trotz der nicht so erfreulichen Wettervorhersage packten wir letzten Freitag unsere Zelte und Schlafsäcke ein, und fuhren wieder mit 22 Kindern und fünf Betreuern nach Ittlingen.

Dort mussten zunächst die Zelte aufgebaut werden, was einige Zeit in Anspruch nahm. Danach waren alle sehr hungrig, also wurde der Grill sofort angemacht. Nach einem sehr leckeren Abendessen, spielten wir noch ein paar Spiele.
Am Samstagvormittag machten wir eine kleine Rallye durch den Wald, bei der die Kinder in zwei Gruppen Aufgaben zu bewältigen hatten und am Ende einen Schatz suchen mussten. Nach dem Mittagessen, spielten wir Völkerball und andere Spiele, allerdings wurden wir dabei immer mal wieder vom Regen unterbrochen. Abends gab es dann ein gemütliches Lagerfeuer und Stockbrot.
Sonntags fingen wir direkt nach dem Frühstück an, die Zelte abzubauen. Wir spielten noch ein bisschen Volleyball zum Abschuss und sind dann nach einem kurzen, lustigen Wochenende schon wieder nach Hause gefahren.