Verbandsliga U18 männlich

4. Spieltag in Bühl 05.02.17

 

Walldorf/St. Leon - HTV/USC Heidelberg 1:2 (17:25;25:22; 6:15)

Walldorf/St. Leon - TV Bühl 0:2 (5:25;5:25)

Walldorf/St. Leon - TSG Blankenloch 2:1 (25:21;22:25;15:6)

 

5. Tabellenplatz am Ende der Verbandsligarunde

Nach dem etwas verkorksten letzten Spieltag waren die Jungs der Kooperation Walldorf/St. Leon am letzten Wochenende in Bühl zu Gast und traf dort im ersten Spiel auf die Heidelberger.

Im ersten Satz war es recht ausgeglichen und die Heidelberger konnten am Ende den Durchgang für sich entscheiden. Im zweiten Satz kamen die Jungs immer besser ins Spiel und konnte sich am Ende knapp durchsetzen. Leider schlichen sich im Tie-Break einige Fehler ein, so dass am Ende die Heidelberger das Spiel klar für sich entschieden.

Im zweiten Spiel des Tages gegen den Gastgeber aus Bühl war dann nicht viel zu holen. Lediglich 5 Punkte pro Satz konnten sie den Bühlern abringen, die zu keinem Zeitpunkt des Spiels eine Schwäche zeigten. Auch nach dem Spiel gegen Walldorf/St. Leon blieb der Tabellenführer ungeschlagen.

Im letzten Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Blankenloch legten die Jungs noch mal alles rein und zeigten ihr ganzes Potential. Annahme, Zuspiel, Angriff und Punkt, so einfach kann Volleyball sein. Das war ein Match auf Augenhöhe und so kam es, dass Walldorf/St. Leon im ersten und Blankenloch im zweiten Satz knapp die Nase vorne hatten. Im dritten und entscheidenden Satz behielten die Jungs aber die Nerven und konnten sich gleich ein paar Punkte absetzen. Blankenloch schaffte es nicht mehr ins Spiel zurück und Walldorf/St. Leon machte ein um den anderen Punkt und holte sich am Schluss den Satz und das Spiel.

So konnte man nochmal mit einem Sieg die Verbandsliga beenden und belegt damit den fünften Tabellenplatz hinter Bühl, Heidelberg, der Spielgemeinschaft aus Sinsheim/Waibstadt/Helmstadt und Blankenloch.

Ganz zu Ende ist die Saison jedoch noch nicht, am 05.03. steht noch der Pokalspieltag an, an dem durchaus die Chance auf den Titel besteht, da Bühl und Heidelberg für die Regionalmeisterschaft qualifiziert sind und nicht am Pokal teilnehmen.

Für Walldorf/St. Leon spielten: Jonas Rauch,  Jonas Kunz, Antonius Knaden, Jonas Grimm, Robert Brede und Elias Feindler.