Am 21. Juli machten sich 14 volleyballverrückte Vereinsmitglieder auf den Weg zum alljährlichen Freiluftturnier. Leider konnte die Veranstaltung in diesem Jahr nicht im altbekannten und seit langer Zeit liebgewonnenen Spaichingen stattfinden, da sich der Hauptorganisator zurückgezogen hat. Zum Glück wird ein ähnliches Turnier im nicht allzu weit entfernten Hüfingen veranstaltet, auf das wir ausweichen konnten.

Somit reisten am Freitagnachmittag die ersten VCW-ler an. Zunächst mussten alle Zelte aufgebaut werden. Zum Glück packten alle mit an und nach kurzer Zeit standen unsere vier Zelte und der Pavillon. Am Abend überraschte uns leider ein schweres Unwetter. Einiges wurde nass und der Pavillon wäre fast abgehoben. Der Sturm wurde zum Glück bald weniger und auch der Regen verabschiedete sich. Nachdem alles wieder in Sicherheit war, belohnten wir uns mit Essen und Trinken.
Am Samstag ging es dann endlich los mit dem Volleyballspielen. Mit sechs Zweierteams nahm der VCW am ersten Turniertag teil. Und das sogar sehr erfolgreich! Nach vielem Pritschen, Baggern, Schlagen und was eben noch so dazu gehört, belegten unsere Mannschaften die Plätze 11, 17, 29, 37, 45 und 46 von insgesamt 76 Teams. Abends belohnten sich die Sportler mit Pizza.
Am Sonntag waren wir mit dreieinhalb Teams vertreten. Da das Niveau der Mannschaften sehr unterschiedlich war, hatten wir in manchen Spielen keine Chance und konnten in anderen dafür umso mehr punkten. Durch den Turniermodus spielten wir am Ende gegen gleichstarke Mannschaften. Dadurch endete der Sonntag mit ein paar grandiosen Spielen. Wir waren sehr zufrieden mit unseren Plätzen. Der VCW belegte diesmal die Plätze 13, 19 und (verletzungsbedingt) 33 von 33 Mannschaften und durfte sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Es war mal wieder ein Wochenende voller Spiel, Spaß und Volleyball.