Am letzten Sonntag trat die neue U18-Mannschaft in Minimalbesetzung in Hockenheim an. Durch Erkältungen dezimizert starteten sechs Spielerinnen in die neue Saison. Gegen die Gastgeberinnen hatte der VCW den besseren Start und gewann verdient mit 2:0. Im zweiten Spiel lief es gegen Flehingen ebenfalls rund (wieder 2:0). Erst im letzten Spiel (TG Laudenbach) sah es lange nicht gut aus. Laudenbach war deutlich in Führung, bis Walldorf mit zwei Aufschlagserien aufholen und den Satz noch holen konnte. Im zweiten Satz machte Laudenbach mehr Druck und konnte den deutlichen Vorsprung bis zum Ende halten. Beim Tiebreak sah Walldorf besser aus und machte nervenstark einen Punkt nach dem anderen. Zum Seitenwechsel stand es 8:2, und die Mädchen drehten nochmal auf - am Ende hieß es 15:7 und 2:1 nach Sätzen.


Das war ein gelungener Saisonstart, für Walldorf spielten Jasmin, Annika, Eva, Siri, Helen und Marina.