Mit fünf Spielerinnen fuhren wir zum ersten Spieltag der U13 weiblich nach Vogelstang. Im letzten Training davor übten die Mädels mit Juliane und Eva die wirklich wichtigen Dinge neben Aufschlag, pritschen und baggern: abklatschen, Schlachtruf und Choreografie bei eigenem Ass. Im ersten Spiel hatten die Mädels spielfrei und konnten in Ruhe zuschauen, wie so ein Spiel abläuft. Der erste Gegner waren die Gastgeber aus Vogelstang, denen die Mädels einen Satz abknöpfen konnten. Obwohl es am Ende knapp wurde, behielten die Mädels die Nerven und siegten 25:22. Im nächsten Spiel konnten einige Mädels mit großem Spaß erste Erfahrung als Schiedsrichter sammeln. Als der Turnierverlauf später gestrafft wurde, wodurch ein Schiedsgericht für den VCW entfiel, stieß das bei den Mädels nicht auf Begeisterung. Danach gewann Sinsheim mit einem zu alten Team klar 2:0, spielte aber außer Konkurrenz, so dass die Punkte an den VCW gingen. Auch Eppingen konnten unsere Mädels noch nicht viel entgegensetzen. So belegt die Mannschaft aktuell den 3. Platz von vier Mannschaften in der Bezirksliga.

Vereinzelt gab es schon richtige Spielzüge mit drei Ballkontakten, die Stimmung war gut und bis zum nächsten Spieltag am 21. Oktober trainieren wir fleißig weiter, damit wir weniger Punkte durch Aufschlagfehler verschenken.

Es spielten: Isabel, Kerstin, Lilly, Meike und Nora betreut von Christina

Am 16.09 fand das alljährliche Vorbereitungsturnier der Herren in Walldorf statt.

Die erste Mannschaft konnte gegen die SG Ketsch-Brühl und die zweite Mannschaft zwei souveräne 2:0 Siege einfahren. Gegen die TSG Rohrbach 2 wurde bei einem 1:1 bewiesen, dass in der Landesliga durchaus mitgehalten werden kann. Das 1:1 gegen Sandhausen zeigte aber auch, dass 90% nicht reichen werden.
Die zweite Mannschaft musste sich den zwei Liegen höher angesiedelten Rohrbachern sowie der ersten Mannschaft 2:0 geschlagen geben, holten aber gegen die Ligakonkurrenten aus Ketsch-Brühl und Sandhausen jeweils ein 1:1. Darauf lässt sich aufbauen.

 

Am Sonntag, den 17.09.2017 veranstaltete der VCW sein alljährliches Vorbereitungsturnier für die Damenmannschaften. Mit 12 Mannschaften war das Turnier voll belegt. In diesem Jahr konnten sogar wieder zwei Teams des VCW antreten, da sich die weibliche U18 Mannschaft und die Damen eins angemeldet hatten.


Das Turnier startete pünktlich um 10 Uhr. In einer ersten Vorrunde spielten jeweils vier Mannschaften in einer Gruppe. Nachdem alle Mannschaften in ihrer Gruppe gegeneinander gespielt hatten, wurden aus den Platzierungen neue Gruppen gebildet. In diesen wurden dann jeweils die zwei Halbfinale gespielt. Anschließend fanden die endgültigen Platzierungsspiele statt. Gegen 20 Uhr endete ein erfolgreicher und sportlicher Tag. Die weibliche U18 des VCW erspielten sich den 12. Platz. Sie konnten viel an Erfahrung gewinnen, da sie zum ersten Mal ein neues Spielsystem ausprobierten. Gleichzeitig war es für sie das erste Turnier gegen Damenmannschaften aus dem Liga-Betrieb.


Die Damenmannschaft unseres Vereins erkämpften sich den sechsten Platz. Sie spielten einige erfolgreiche Spiele, machten es aber für die Zuschauer stets spannend. Zum Abschluss gab es ein sehr schönes Spiel gegen die Mannschaft aus Bretten, das trotz tollem Einsatz aller Spielerinnen nicht
gewonnen wurde.


Beide Damenmannschaften waren sehr mit sich zufrieden und freuen sich auf den Beginn der Saison und weitere erfolgreiche Spiele.

U18 des VCW

Die Damenmannschaft des VCW

Am Dienstagabend, den 1. August, trafen sich unsere Damen des VC Walldorf mit der Damenmannschaft des AVC St. Leon-Rot, um gegen sie in einem Freundschaftsspiel anzutreten. Zu dieser Gelegenheit wurden auch die neuen Trikots eingeweiht und getestet.
Man ging mit nicht allzu großer Hoffnung auf einen Sieg in dieses Spiel, da der AVC auch nach unserem diesjährigen Aufstieg nach wie vor eine Liga höher spielt. Das Ziel war vielmehr, in der aktiven Spielpraxis unsere Stärken und auch Schwächen zu analysieren und uns für die neue Saison vorzubereiten. Entgegen dieser Erwartungen gingen unsere Damen im ersten Satz dank einiger guter Aufschlagserien rasch in Führung. Doch der AVC kämpfte sich gut zurück und so ging der erste Satz leider sehr knapp mit 24:26 an die Gegnerinnen. Im nächsten Satz hatten die VCWlerinnen ein paar Startschwierigkeiten, doch diese konnten später gut ausgeglichen werden. Am Ende mussten sich unsere Damen jedoch auch in diesem Satz wieder sehr knapp mit 25:23 geschlagen geben. Die beiden folgenden Sätze verliefen ähnlich und gingen beide an die Mannschaft des AVC. Die erneuten sehr knappen Ergebnisse von 25:23 und 26:24 zeigen jedoch, dass insgesamt ein schönes und spannendes Spiel zustande kam. Lediglich der fünfte Satz wurde mit 9:25 deutlich verloren; die vorherigen knappen und langen Sätze hatten die Volleyballerinnen ganz schön ausgelaugt.
Alles in allem war es ein sehr gelungenes Spiel. Jedes Teammitglied konnte spielen und so wichtige Erfahrungen für die kommende Saison sammeln, in der es gilt, den Aufstieg zu rechtfertigen.
Herzlichen Dank an den AVC St. Leon-Rot, dass dieses Freundschaftsspiel stattfinden konnte und hoffentlich auch nicht das Letzte war.

 

Am 21. Juli machten sich 14 volleyballverrückte Vereinsmitglieder auf den Weg zum alljährlichen Freiluftturnier. Leider konnte die Veranstaltung in diesem Jahr nicht im altbekannten und seit langer Zeit liebgewonnenen Spaichingen stattfinden, da sich der Hauptorganisator zurückgezogen hat. Zum Glück wird ein ähnliches Turnier im nicht allzu weit entfernten Hüfingen veranstaltet, auf das wir ausweichen konnten.

Somit reisten am Freitagnachmittag die ersten VCW-ler an. Zunächst mussten alle Zelte aufgebaut werden. Zum Glück packten alle mit an und nach kurzer Zeit standen unsere vier Zelte und der Pavillon. Am Abend überraschte uns leider ein schweres Unwetter. Einiges wurde nass und der Pavillon wäre fast abgehoben. Der Sturm wurde zum Glück bald weniger und auch der Regen verabschiedete sich. Nachdem alles wieder in Sicherheit war, belohnten wir uns mit Essen und Trinken.
Am Samstag ging es dann endlich los mit dem Volleyballspielen. Mit sechs Zweierteams nahm der VCW am ersten Turniertag teil. Und das sogar sehr erfolgreich! Nach vielem Pritschen, Baggern, Schlagen und was eben noch so dazu gehört, belegten unsere Mannschaften die Plätze 11, 17, 29, 37, 45 und 46 von insgesamt 76 Teams. Abends belohnten sich die Sportler mit Pizza.
Am Sonntag waren wir mit dreieinhalb Teams vertreten. Da das Niveau der Mannschaften sehr unterschiedlich war, hatten wir in manchen Spielen keine Chance und konnten in anderen dafür umso mehr punkten. Durch den Turniermodus spielten wir am Ende gegen gleichstarke Mannschaften. Dadurch endete der Sonntag mit ein paar grandiosen Spielen. Wir waren sehr zufrieden mit unseren Plätzen. Der VCW belegte diesmal die Plätze 13, 19 und (verletzungsbedingt) 33 von 33 Mannschaften und durfte sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Es war mal wieder ein Wochenende voller Spiel, Spaß und Volleyball. 

 


Einmal in Jahr erlaubt sich auch der Vorstand des VCW etwas Spaß. So trieb es die Mitglieder des Vorstandes samt Familienmitgliedern dieses Jahr am Sonntag, den 16. Juli zum Fußballgolf nach Dirmstein. Auf 18 Löchern des FUN-Parcours durfte sich die bunt gemischte Gruppe den verschiedenen Hindernissen stellen. Ob Pfosten, Bäume, Sträucher, Querlatten, Zäune oder Steine, es wurde wirklich alles beim ersten Schuss getroffen. Nur das Loch und damit ein „Hole In One“ gelang niemanden. Trotzdem schafften es am Ende alle, ihren Ball mit mehr oder weniger vielen Schüssen zu versenken. Da an diesem Tag der Spaß im Vordergrund stand, interessierte es auch kaum jemanden wer wieviel Versuche brauchte um das Runde in das Runde zu bringen.

Nach drei Stunden Kicken bei schönstem Wetter musste natürlich auch noch etwas für das leibliche Wohl getan werden. Zum Glück bot das Restaurant auf dem Sportplatz leckere Speisen für jeden Geschmack, um Hunger und Durst zu stillen. Zufrieden und satt traten danach alle den Heimweg an, um sich bis zum nächsten Event motiviert in den verschiedenen Bereichen des VCW zu engagieren.